Apr 30 2013

Jagdschlingen ausgelegt !!!

Category: BerichteSven @ 17:46

Warnung an alle Hundebesitzer!

 

Lüneburg/Adendorf/Ebensberg: Wegen Jagdwilderei ermittelt die Polizei Adendorf

nach dem Auffinden von sogenanten Jagdschlingen in einem Waldgebiet nahe Ebensberg

im Bereich des Elbe-Seiten-Kanals. Jagdpächter hatten die präparierten Metallschlingen

während einer Treibjagd in dem Waldgebiet unweit des Nutzfelder Wegs in der vorletzten

Woche festgestellt. Die Schlingen waren in einem Wäldchen so installiert, dass sich Wild mit

dem Kopf in der Schlinge verfangen sollte. Durch „panische“ Bewegung der Tiere hätten sich

die Schlingen um die Hälse des Wildes zugezogen und die Tiere wären über Stunden qualvoll

verendet. In dem Zusammenhang bittet die Polizei insbesondere Spaziergänger, auf verdächtige

Personen bzw. Fahrzeuge, die sich in den Dämmerungsstunden in dem Bereich aufhalten, zu

achten. Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Darüber hinaus mahnt die Polizei auch

Hundebesitzer beim Spaziergang mit ihren Tieren auf entsprechende Schlingen zu achten. 

Jagdwilderei gem. § 292 Strafgesetzbuch (StGB) wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren

oder mit Geldstrafe bestraft. In besonders schweren Fällen, u.a. unter Anwendung von Schlingen,

ist die Strafe Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren.

Hinweise nimmt die Polizei Adendorf, Tel. 04131-991069-0, entgegen.